Montag, 17. Oktober 2011

3Ware SATA Controller on Ubuntu 11.04 x64 WebManagement with E-Mail Notification

Mein neuester Tripp ist, selfmade StorageSysteme! Kosten ein Tick mehr als eine Synology Box, jedoch ist man freier und hat dazu noch weniger Schnickschnack an board des OS's. Für mich ist Ubuntu (natürlich auch andere Linux Distributionen) das geniale OS für NFS Shares für die Virtualisierung! Vorallem laufen solche Systeme ziemlich stabil!

Zur Sache: Ich hab mir zwei Storage Systeme erstellt mit folgenden 3Ware Controllern:

Product Dokumentationen: 3ware9650SE-8LPML

Firmware/Drivers etc: 3ware9650SE-8LPML Downloads

Link zur Software - non Java : 3dm2-CLI-non-java-linux-9.5.3.tgz


Nun gut, wir loggen uns in der Console aufm Ubuntu System ein und loggen uns mit 'sudo -s' als Root ein. Als nächstes gehen wir ins zb. /tmp Verzeichnis rein und erstellen einen 3ware Ordner wo wir darin dann mit dem 'wget' Befehl die benötigte Software herunterladen. Hier im Screenshot die Befehle und der Link. Tipp: Wenn Ihr mit SSH auf das Linux verbindet, kann man auf die www.lsi.com Site gehen oder den obigen Link zur Software - non Java rechte Maustaste und Verknüpfung kopieren und danach im Putty nach dem Befehl 'wget' einfach einfügen. ;) Vereinfacht das Ganze ein wenig!



Sobald Ihr mit dem Befehl 'ls" den grünen Inhalt mit 'install.sh' erblickt, kanns mit der Installation losgehen. Dazu geben wir folgendes ein:

./install.sh --install

und drücken auf Enter. Danach erscheint zuerst ein Fenster mit dem "License Agreement" welches wir logischerweise mit 'Y' akzeptieren. Beim nächsten Fenster dann die gewünschte Funktion wählen. Ich wähle das 3DM2 with WEB interface.


In unserem Beispiel wählen wir die '0' (null) und drücken auf Enter.

Die Software wird nun installiert. Ein Reboot ist fällig, das WebManagement funktionierte jedoch auch schon ohne Reboot in meinem Falle. 

Wurde alles richtig installiert, gehts auf zur WebManagement Console mit dem Browser und zwar auf folgenden Link:

https://hostname.oder.ip-adresse:888  zb. https://storage1:888

Dann schauts so aus:


Nun loggen wir uns in das System ein und können bereits unsere Configs anschauen.

Jetzt fragt sich wohl der Eine, kann man das nicht auch noch Automatisieren, dass wenn ein Error auf dem Array ist ich auch ein Mail über den Exchange Server bekomme? Natürlich..! 3ware bietet solch ein geniales Feature! Seehr elegant! Echt!

Dazu klicken wir im Eingeloggtem Webinterface (als Administrator) auf 3DM 2 Settings und schon erscheint folgendes Fenster:

Gehen wir davon aus, dass der Exchange Server und die Domäne (AD) wie folgt ist:

Exchange IP: 192.168.1.5
Domain: contoso.com
E-Mail und Account: storealerts@contoso.com

So wird folgendes eingestellt am Controller (Beispiel):


Voraussetzung ist, dass der Storage Server Zugriff auf den DNS Server sprich 'contoso' auflösen kann!

Fazit: Genialer LowBudget Controller der mit RAID10 oder maximal 3-4 Harddisks im RAID5 Verbund gut läuft. Meine Empfehlung als Low Cost Storage eher 2 x RAID10 oder immer 3 HD's mit RAID5 und 1 Hotspare!

:)








Keine Kommentare: