Donnerstag, 17. März 2011

Synology DS Series (1010+, 1511+,...) creating > IP Alias - How To

Die Synology Box ist für jemanden zuhause der gerne im LAB experimentiert schon was interessantes. Habe heute von meinem Teacher erfahren, dass man auch Round Robin mit NFS machen kann. Jedoch benötigt man eine zweite IP-Adresse die man ansteuern muss mit den VM Kerneln. Dies ist aber ein anderes Thema. Kommt noch. ;) Werde es kommendes Weekend umsetzen!


IP-Alias erstellen an der Synology

1. Als erstes müssen wir an der Synology SSH freischalten. Dazu gehen wir im Bedienfeld > Terminal > SSH-Dienst aktivieren.




Nun setzen wir das Häklein bei SSH-Dienst aktivieren


2. Nun brauchen wir noch ein Konsolen Tool und zwar das Putty welches Ihr mit foldendem Link gleich herunterladen könnt > Putty for Intel x86 

3. Als nächstes geben wir die IP-Adresse der SynoBox an (LAN IP) und klicken auf Open. Die Zertifikatsmeldung akzeptieren.


4. Nun kommt folgendes Fenster


Wir nutzen hier nicht als Login as: Username den Admin sondern den root. Das Root Passwort ist dasjenige vom WebInterface.

5. Nun kommt der magische Befehl. :) 

  • Als erstes gebt Ihr einfach ein > ifconfig {ENTER}
    Jetzt schaut Ihr ob die LAN-IP-Adresse am Anfag der Konfiguration eth0 oder bond0 hat. Bei meiner
    Synology DS1511+ ist es bond0 !

    Der Grund hier weshalb bond0 und nicht eth0 oder eth1 ist einzigst weil ich LinkAggregation nutze (IEEE802.3ad)! Nutzt Ihr kein LinkAggregation, dann müsst Ihr bei der entsprechenden eth0 oder eth1 ansetzen. Das heisst, wollt Ihr ein Alias für eth0, so lautet der Befehl:

    ifconfig eth0:1 xx.xx.xx.xx netmask xxx.xxx.xxx.xxx



                           bei bond0:   ifconfig bond0:1 172.30.34.34 netmask 255.255.224.0

Natürlich gibts die Möglichkeit die IP-Addresse, Netzwerkmaske und Broadcastadresse anzugeben


ifconfig eth0:1 192.168.1.200 netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.1.255

6. Nun testet Ihr von einem Windows Client oder Linux, was auch immer :) , einen Ping Befehl.
Der ARP Cache zeigt, sofern man beide IP's erfolgreich erreicht hat, beide IP's im Cache an und zwar bei mit derselbigen MAC Adresse. Es ist normal, dass beim IP-Alias nicht alle Details enthalten sind. Da ja nur ein Alias!

In der cmd.exe > arp -c < ergiebt folgende Ausgabe:


In diesem Beispiel hat mein Storage die HauptIP 172.30.32.32 und die AliasIP 172.30.34.34.
Die Eingabe von > ifconfig {ENTER} an der SynoBox gibt folgende Ausgabe:


Removen der IP-Alias

Wahrscheinlich habt Ihr aus versehen was falsches eingegeben oder möchtet den Alias wieder entfernen. Zuerst schauen wir nochmals mit ifconfig Befehl auf der SynoBox (mit Putty verbunden) ob bond0 oder eth0:x der Eintrag ist. 

Zuerst aber gehen wir wie folgt vor:

1. Wir geben in der Konsole: ip address {Enter} ein. In meinem Beispiel ist die Alias 172.30.34.34/19 !



Nehmen wir an der Alias nutzt > bond0:1 < so lautet der Befehl

ip address del 172.30.34.34/19 dev bond0:1     (dev = device/gerät)
2. Nun geben wir wieder > ifconfig > ein um zu sehen, ob der Alias gelöscht wurde:


Wie wir sehen, ist nur noch bond0, eth0 (NIC0), eth1 (NIC1), lo (loopback) vorhanden. :)

Hoffe dem einen oder anderen Hilft das. Ich versuche so logisch und Dummy sicher wie möglich die Themen zu präsentiern. :)




Keine Kommentare: