Sonntag, 9. Januar 2011

Dell OpenManage 6.4 auf ESX 4.1 OMSA Installation - For Dummys :-)

Die Installation des Open Manage Tools auf dem ESX vSphere 4.1 ist keine allzugrosse Sache. Jedoch musste ich auch ein wenig Suchen und möchte die Tips hier auf meinem kleinen Blog bekannt geben.





Programme und Vorarbeiten:

1. http://www.putty.org/ Putty herunterladen (Konsole für die Remote Verwaltung des ESX Servers)

2. ftp://ftp.dell.com/sysman/ nach ESX41 suchen. Gemäss heutigem Datum 09.01.2011 ist es die folgende Datei:

    OM-SrvAdmin-Dell-Web-LX-6.4.0-1266.ESX41.i386_A00.2.tar.gz

Downloadlink:

3. Auf dem ESX Server SSH Root Access freischalten durch modifizieren der folgenden Datei sshd_config
  • Pfad der Datei: /etc/ssh/sshd_config
  • Aufruf: vi /etc/ssh/sshd_config
  • Zeile Suchen Wo anfängt mit  PermitRootLogin und auf yes umändern
  • :wq eingeben und {enter}
  • service sshd restart {enter} - Nun solte Stopping sshd: und Starting sshd: mit zweimal OK erscheinen.
  • Alternativ gehts auch mit folgendem Befehl: /etc/init.d/sshd restart
4. Nun laden wir FileZilla herunter (angenehmer Zugriff auf die Files!) ;) http://www.filezilla.de/ Ich nutze dieses Tool, um Zugrif auf das Dateisystem von ESX zu haben so à la Windows Explorer. :)  

5. Nun legen wir das heruntergeladene File OM-SRVAdmin-Dell.... .tar.gz zb. aufs C:\ Laufwerk unseres Rechners.

6. Wir öffenen nun File Zilla und geben oben in Adresse die IP-Address des ESX Servers ein. Danach als Username in meinem Fall "root" mit dem entsprechenden Passwort. Beim Port unbedingt achten, dass Port 22 angegeben wird.


7. Nun befinden wir uns im Root Verzeichnis. Wir möchten jedoch das File im TMP Folder hineinkkopieren. Dafür klicken wir jetzt auf "/" einmal.

     Jetzt sehen wir unten bei Dateiname das Ganze Verzeichnis des ESX Servers. Hier klicken wir nun zweimal auf das "tmp" Verzeichnis. So sollte es nun aussehen:
    
   Oben bei Server: sollte /tmp stehen, dann seit Ihr im richtigen Verzeichnis.
8. Nun kopiert Ihr per Drag and Drop (vom linken Fenster wo Ihr die Datei von Dell abgelegt habt) das File vom linken Fenster rüber ins Rechte Fenster im Fenster unter dem Tiel Dateiname! Nicht oben bei Server:  ;)
9. Wurde alles soweit kopiert (Bitte FileZilla offen lassen fürs Löschen der Dateien nach der Installation, greifen wir nun aufs Putty zu und zwar mit folgenden Angaben:

 
   
    Hier lediglich die IP-Adresse des ESX Hosts angeben und Port 22 (steht schon vordefiniert) und auf  
    Open klicken.
10. Nun öffnet sich die Konsole (sofern PermitRootAccess auf yes gesetzt wurde) des ESX Servers.
Wie gehabt mit root einloggen. Jetzt einmalig eingeben cd .. {enter} danach  ls  {enter} .

Seht Ihr jetzt das tmp Verzeichnis (je nach

   cd tmp  {enter} u

nd danach könnt Ihr das Verzeichnis Browsen mit dem Befehl

ls {enter} 

Seht Ihr die Datei OM-..... kanns jetzt losgehen! :)
Fenstergrösse) oder auch nicht, gibt Ihr
11. Zuerst müssen wir das feine Archiv unzippen. Der Befehl ist echt Simple... ;)
     tar xvzf OM-SrvAdmin-Dell-Web-LX-6.4.0-1266.ESX41.i386_A00.2.tar.gz {enter}

 (Ihr müsst nicht den ganzen Namen OM-Srv abtippen. Erste Eingaben wie OM-S {TAB} Taste verfollständigt
automatisch den Namen. ;) Schick nicht! Ich liebe es... ;) Geht übrigens auch bei Windows :)  )

12. Nun achtet darauf, dass alles sauber entpackt worden ist ohne Fehlermeldungen. Wenn man wie ich, aus minimalem
Aufwand versucht einen Ordner auf dem Storage zu machen, wird das Setup failed! ;)) Naja, wieso soll man sich das
Leben schwer machen.. ;)) Probieren geht über studieren (Klugscheissermodus aus)  :) Zur Sache!

Jetzt gebt noch einmal bitte ls {enter} ein und schaut, ob da ne setup.sh rummliegt. Wenn ja Gotcha! Next step!
13. Nun führen wir das setup.sh aus und zwar wie folgt:

      ./setup.sh

     Das wars von meiner Seite... Den Rest könnt Ihr selbst durchführen da alles klar verständlich von Dell erklärt wird
(Menu gesteuert). Ich wählte immer alles aus von den Optionen. Je nach dem auswählen, was wirklich auch benötigt
wird. :D

14. Nach der Installation fragt die Setuproutine

"Do you want the Server Administrator services startet?" hier y {enter}
      eingeben und das wars! Danach werden die Services gestartet. Am optimalsten natürlich wenn alle auf OK (grün) sind.
15. Theoretisch wären wir hier schon fertig. Jedoch haben wir noch den entscheidenden Punkt vergessen.
Die Firewall Regel. :) Wir öffnen nur in der Putty Console einen TCP Port 1311 mit folgendem Befehl:

     esxcfg-firewall -o 1311,tcp,in,OpenManage  {enter}

     Die Rückmeldung sollte so lauten "Opened a Custome port: 1311"

16. Nun in der PuttySession (Konsole) exit {enter} eingeben.

17. Aufräumen der Überbleibseldateien im /tmp Ordner mit FileZilla. Die Files markieren und löschen. Das wars!
     

Zugriff auf die Management Konsole von Dell

Um Zugriff auf das HammerTool von Dell zubekommen, einfach folgendes im Browser eingeben:


Die Meldung betreffend dem ungültigen Zertifikat sollte erscheinen und diesen Bestätigen et voilà. :) So sollte es aussehen:



Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderem hiermit helfen! Viel Erfolg!

(c) by Fabio Pongan - 09.01.2011

Keine Kommentare: